Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Votes - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Integration der NVIDIA SATA-RAID bei XP x64 (VERALTET !!!!!)
2005-05-25, 09:01 PM
Post: #1
Integration der NVIDIA SATA-RAID bei XP x64 (VERALTET !!!!!)
Es ist zum Verzweifeln - es gelingt mir einfach nicht, in das Betriebssystem Windows XP x64 die nForce IDE/Raid-Treiber zu integrieren.
Jetzt habe ich es mit dem WUCDCreator versucht und bin damit auch sehr weit gekommen:
Während der Installation mit der Unattended-Install-CD wurde mein Raid0-Array einwandfrei erkannt. Auch danach lief die Installation scheinbar problemlos durch.
Erst ganz zum Schluss, als der Rechner zum ersten Mal nach dem Ende der Installation wieder starten wollte, passierte es: Ein Reboot nach dem anderen.
Da diese Neustart-Endlos-Schleife gleich zu Beginn und ohne jede Fehlermeldung auftrat, vermute ich ein Treiberproblem.
Also versuchte ich einen Neustart im abgesicherten Modus - mit dem gleichen Ergibnis (Reboot-Schleife).
Um auszuschließen, dass es an den von mir verwendeten neuesten nForce x64- Treibern von NVIDIA (v. 6.56) lag, habe ich mit dem WUCDCreator eine neue CD erstellt und diesmal die ältere, noch mit 32-Bit-Systemen abwärtskompatible Treiber-Version 6.39 genommen. Ergebnis: Reboot-Endlosschleife.

Woran kann das liegen?

CU
Fernando
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-25, 10:14 PM
Post: #2
 
Wilkommen im Forum!

ich werde mir morgen diese Treiber genauer unter die Luppe nehmen!!

Vitali

[Image: wucdcreator.png]
[Image: winfuture.png]
[Image: mysoft.gif]
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-25, 10:37 PM
Post: #3
 
@ Vitali:
Danke für die schnelle Antwort.

Vielleicht sollte ich noch ergänzen, dass beide Treiber-Versionen problemlos mit Windows XP x64 zusammenarbeiten, wenn ich sie mit der Diskette und F6-Taste installiere. Die von mir beschriebenen Probleme treten nur auf, wenn ich die SATA-Raid-Treiber mit dem WUCDCreator einbinde.

CU
Fernando
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-26, 11:16 AM
Post: #4
 
Ich glaube es liegt daran das in TXTsetup.sif folgendes eingetragen wird:
Code:
[SourceDisksFiles.amd64]
nvrdx64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4
nvatax64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4

und nicht wie du es bei Winfuture gemacht hast:
Code:
[SourceDisksFiles]
nvatabus.sys = 1,,,,,,4,4,1,,,1,4
nvraid.sys = 1,,,,,,4,4,1,,,1,4

Ich glaube das Ausschlagebende daran nicht [SourceDisksFiles.amd64] sondern 1,,,,,,4_,4,1,,,1,4 ist!

Kannst du es manuel ändern und noch mal Testen? Und zwar von:
[SourceDisksFiles.amd64]
nvrdx64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4
nvatax64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4


ins:
[SourceDisksFiles.amd64]
nvrdx64.sys=1,,,,,,4,4,1,,,1,4
nvatax64.sys=1,,,,,,4,4,1,,,1,4

Vitali

[Image: wucdcreator.png]
[Image: winfuture.png]
[Image: mysoft.gif]
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-26, 07:38 PM
Post: #5
 
Hallo Vitali,

Du scheinst ja Hellseher zu sein (was meinen Beitrag im WinFuture-Forum betrifft). Ob das auch für Deinen Rat zutrifft, werde ich sobald wie möglich testen.
Vorab habe ich noch eine Frage:
Wenn ich die nForce Controller Treiber einbinde, habe ich beide (nvatabus.sys bzw. nvatax64.sys und nvraid.sys bzw. nvrdx64.sys) nacheinander eingebunden, weil ja offenbar beide erforderlich (required) sind. Auf der anderen Seite sind die Dateien in beiden vom WUCDCreator angelegten Treiber-Ordnern völlig identisch. Ist das so richtig oder habe ich da einen Fehler gemacht?

CU
Fernando
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-26, 08:51 PM
Post: #6
 
Vitali Wrote:Ich glaube es liegt daran das in TXTsetup.sif folgendes eingetragen wird:
Code:
[SourceDisksFiles.amd64]
nvrdx64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4
nvatax64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4

und nicht wie du es bei Winfuture gemacht hast:
Code:
[SourceDisksFiles]
nvatabus.sys = 1,,,,,,4,4,1,,,1,4
nvraid.sys = 1,,,,,,4,4,1,,,1,4

Ich glaube das Ausschlagebende daran nicht [SourceDisksFiles.amd64] sondern 1,,,,,,4_,4,1,,,1,4 ist!

Kannst du es manuel ändern und noch mal Testen? Und zwar von:
[SourceDisksFiles.amd64]
nvrdx64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4
nvatax64.sys=1,,,,,,4_,4,1,,,1,4


ins:
[SourceDisksFiles.amd64]
nvrdx64.sys=1,,,,,,4,4,1,,,1,4
nvatax64.sys=1,,,,,,4,4,1,,,1,4

Ich habe es gerade ausprobiert. Leider hat es nichts gebracht - weiterhin Dauer-Reboot!

CU
Fernando
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-27, 09:34 AM
Post: #7
 
Schade, hätte sein können.

Wie ich es verstehe, Integration klappt soweit, dass die Platten erkannt, partitioniert und Dateien drauf kopiert werden können . Was nicht klappt ist die Integration in Windows. Warum? Die Treiber sind in $OEM$-Ordner sogar doppelt vorhanden, trotzdem kann er sie nicht finden!

Kannst du winxp64 auf eine Platte installieren, die an Raid nicht angeschlossen ist? ICh will damit prüffen ob die RAID nachträglich über Geräte-Manager installiert werden kann, und zwar von der Diskette!! Denn wenn die Diskette über F6 eingebunden wird, klappt es!!!

Eine andere Möglichkeit währe es einer der beiden Ordner aus $OEM$ zu löschen!! Vielleicht es ist ihm "zuviel des Guten"? In diesem Fall soll man es zwei mal testen!

Ein mal mit 1,,,,,,4_,4,1,,,1,4
Anderes mal mit 1,,,,,,4,4,1,,,1,4

Wie siehst du das Ganze?

Vitali

[Image: wucdcreator.png]
[Image: winfuture.png]
[Image: mysoft.gif]
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-27, 03:50 PM
Post: #8
 
Hallo Vitali,
bevor ich mich mit den von Dir vorgeschlagenen Tests beschäftige, möchte ich Dir folgendes mitteilen:
Da ich im Moment parallel über eine funktionierende XP x64-Partition (erstellt ohne jedes Tool, d.h. mit Original-CD, Floppy und F6) und eine nicht funktionierende x64-Partition (mit Dauer-Reboot, erstellt mit WUCDCreator) verfüge, habe mal die beiden setuplog.txt-Dateien unter die Lupe genommen.
Bis kurz vor dem Ende scheinen beide bis auf die Angabe der Zeit identisch zu sein. Die letzten gleichlautenden Zeilen lauten:

05/26/2005 20:40:03,d:\srvrtm\base\ntsetup\syssetup\syssetup.c,6325,END_SECTION,Fix the security on <All Users\Application Data\Microsoft\Windows NT>
05/26/2005 20:40:03,d:\srvrtm\base\ntsetup\syssetup\syssetup.c,6330,BEGIN_SECTION,Migrating​ exception packages
05/26/2005 20:40:03,d:\srvrtm\base\ntsetup\syssetup\syssetup.c,6332,END_SECTION,Migrating exception packages
05/26/2005 20:40:03,d:\srvrtm\base\ntsetup\syssetup\syssetup.c,6348,BEGIN_SECTION,Running SFC

Doch dann folgen in der Datei der nicht laufenden Partition zahllose Warnmeldungen, die wie folgt beginnen:

05/26/2005 20:40:52,d:\srvrtm\base\ntsetup\syssetup\log.c,316,,The system file named [h:\windows\system32\chajei.ime] could not be copied into the DLL cache.

This file may be necessary to maintain system stability.

05/26/2005 20:40:52,d:\srvrtm\base\ntsetup\syssetup\log.c,316,,The system file named [h:\windows\syswow64\chajei.ime] could not be copied into the DLL cache.

This file may be necessary to maintain system stability.

Hilft Dir das bei der Suche nach der Fehlerursache weiter?

CU
Fernando
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-27, 08:37 PM
Post: #9
 
Nicht wirklich. Datei "chajei.ime" kenn ich garnicht. Aber ich werde danach suchen

Vitali

[Image: wucdcreator.png]
[Image: winfuture.png]
[Image: mysoft.gif]
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
2005-05-27, 09:51 PM
Post: #10
 
Diese Datei hat was mit Chinesisch zu tun!

Vitali

[Image: wucdcreator.png]
[Image: winfuture.png]
[Image: mysoft.gif]
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)